Donnerstag, 17. August 2017

Buchrezension " Die Hölle im Kinderheim"

Der Roman "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara (ich werde noch darüber bloggen) kreist seit Wochen in meinen Gedanken herum. Missbrauch von Kindern und Jugendlichen und ihre Spätfolgen an Leib und Seele sind ein Thema, vor dem wir unsere Augen nicht verschließen dürfen.


Durch eine Lovelybooks-Leserunde durfte ich nun das Buch "Die Hölle im Kinderheim" von Renee Wum kennenlernen. Was in Yanagiharas Roman fiktiv passierte, geschah und geschieht in Luxemburg, Deutschland und anderen Ländern leider in der Realität - Die Kinder gingen/gehen durch die Hölle. Seelische, körperliche und sexuelle Folter unter dem vermeintlichen Deckmantel der Kirche. Unfassbar. 
Ich möchte der Autorin Mut machen. Ich hoffe, ihre geschriebenen Worte erreichen ihr Ziel: Die Öffentlichkeit muss aufgeklärt werden, diese Taten darf man nicht vertuschen. Ich hoffe, mit meinem Blogeintrag kann ich auch einen kleinen Beitrag zum Bekanntmachen leisten.



Die Daten zum Buch

  • 232 Seiten - Broschiert
  • Verlag: Books on Demand
  • ISBN: 3741270156
  • Erhältlich für 9,90 Euro in allen gängigen Online-Buchhandlungen

Mein Fazit



Vor einiger Zeit erschütterten uns Berichte über Missbrauch von Kindern, hauptsächlich verübt von Kirchenmitarbeitern und katholischen Ordensgemeinschaften. Bis heute werden immer wieder neue Fälle bekannt. Die Opfer leiden selbst Jahrzehnte später noch massiv unter der erlittenen Gewalt, den sexuellen Widrigkeiten und dem Mangel an menschlicher Zuneigung in ihren Kindheitstagen.

Im Buch von Reneé Wum erfährt der Leser die Geschichte von Dutz. Als unerwünschtes Kind wurde er in den 50er-Jahren von seiner Mutter in die Obhut eines katholischen Luxemburger Kinderheims gegeben. Es folgten 10 Jahre Hölle für den kleinen Buben. Nahrungsentzug, tägliche Gewalt, Tage in dunkler Isolation und später die sexuellen Übergriffe, legten sich wie ein dunkler Nebel auf die Seele des Jungen. Mit dramatischen Folgen bis zum heutigen Tag. Es gab zahlreiche weitere Opfer, die Dutzs Schicksal teilten. Neben Dutz berichten andere Kinder von ihrem Alptraum innerhalb der klösterlichen Mauern des Heims.  

Das Buch schildert als Tatsachenbericht schonungslos die Zustände in den dortigen Einrichtungen. Einige Male konnte ich nicht weiterlesen. Vor Entsetzen schossen mir die Tränen in die Augen. Dieses Buch geht an die Nieren. Man sollte als Leser darauf gefasst sein, in unvorstellbare menschliche Abgründe zu blicken.

Ich danke Reneè Wum, dass sie mit ihrem Roman eine Plattform geschaffen hat, die die katholische Kirche bis heute immer noch nicht anbietet: Die Opfer dürfen mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. Danke an Dutz und seine Freunde für  ihren Mut, mit uns ihre Geschichte zu teilen. Ich mag mir nicht vorstellen, wie schwer ihnen das gefallen sein muss und was dabei wieder aufgewühlt wurde.

Ich hoffe, dass dieses Buch ein Hoffnungsschimmer für die Opfer wird. Die Narben bleiben, aber vielleicht schafft es „Die Hölle im Kinderheim“ dass die Verantwortlichen ihr Unrecht endlich zugeben und ihre Taten nicht im Sand verlaufen.

Darum gebe ich eine absolute Leseempfehlung. Dieses Buch muss gelesen werden, schon aus Respekt den Opfern gegenüber. 5 von 5 Sternen. 


Montag, 14. August 2017

Ayunova Neurostress-Formel

Im neusten trnd-Projekt lernten alle 2400 Teilnehmer das Nahrungsergänzungsmittel Ayunova kennen. Ich möchte euch die Neurostress-Formel heute auf meinem Blog vorstellen.

Ayunova Neurostress-Formel



  • Das Nahrungsergänzungsmittel fördert mit einer Kombination aus Pflanzenextrakten und Mikronährstoffen einen Zustand der Entspannung und gibt Kraft.
  • Die Kapseln enthalten bewährte Heilpflanzen, die in zahlreichen Studien ihre positive Wirkung bei stressbedingten Symptomen gezeigt haben:
  1. Baldrian, indischer Wassernabel und kleines Fettblatt sind als Mittel für die Stärkung des Gehirns bekannt.
  2. Fenchel und Passionsblume haben einen beruhigenden Effekt auf das Nervensystem
  3. Ingwer unterstützt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
  4. An Mikronährstoffen unterstützen unter anderem ein Vitamin B-Komplex, Vitamin D und Biotonin den Stoffwechsel, sowie das Nervensystem in ihren Funktionen.


Die Anwendung der Neurostress-Formel

  • Du solltest täglich zwei Kapseln nach dem Abendessen mit viel Flüssigkeit einnehmen. Die Einnahme ist zeitlich unbegrenzt möglich.
  • Die Kapseln sind vegan - auch die Kapselhülle. Außerdem sind sie gluten-, zucker- und laktosefrei, kosher zertifiziert und enthalten keine Süßungsmittel.
  • Die enthaltenen Pflanzen werden gut vom Organismus aufgenommen. Es sind keine Wechsel- oder Nebenwirkungen bekannt.
Ayunova Neurostress-Formel
  • Erhältlich im Ayunoca Online Shop unter www.ayunova.de
  • Unverbindliche Preisempfehlung: 60 Kapseln kosten 22,90 Euro
Es gibt neben der Neurostress- noch weitere 11 Vital-Formeln. 
Welche das sind, erfahrt ihr durch folgendes Video:


Meine Erfahrungen mit der Neurostress-Formel
  • Als ausgebildete Heilpflanzen-Gesundheitsberaterin interessiert mich die pflanzliche Unterstützung meiner Gesundheit natürlich sehr.
  • Besonders in der heutigen stressbelasteten Zeit können Pflanzen, wie z.B. der enthaltene Baldrian, helfen den Zustand der Entspannung zu fördern.
  • Allerdings darf man kein Wunder erwarten. Die Kapseln sind recht niedrig dosiert und entfalten ihre beruhigende Wirkung erst nach einiger Zeit. Und das auch nur unterstützend. Darum konnte ich und meine zweite Testperson nach einer Einnahme von 14 Tagen nicht wirklich eine Verbesserung der Schlafqualität oder das Nachlassen der inneren Unruhe feststellen. 
  • Ich hatte übrigens Schwierigkeiten, die Tabletten zu schlucken. Sie sind doch relativ groß. Sie haben außerdem einen deutlichen Eigengeruch. Wer Fenchel liebt, wird mit ihnen keine Schwierigkeiten haben. Die anderen müssen sich überwinden. (Das schafft ihr!) 
  • Ich empfehle die Kapseln maximal zur Unterstützung. Mit ihnen kann man nichts falsch machen. Allerdings werde ich, bedingt durch das doch recht hohe Preis-Leistungsverhältnis, weiterhin eine Teemischung aus Baldrian, Melisse und Johanniskraut bei Nervosität und Unruhe bevorzugen.
  • Ich bedanke mich bei trnd und Ayunova für das kosten- und bedingungslose Testpaket der Neurostress-Formel. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Mittwoch, 9. August 2017

Das große Haferexperiment 6 - Hafermehl

Das große Haferexperiment startete in seine letzte Runde.

Hafermehl von den Backschwestern


Für Hafermehl wird die Grütze mit einer klassischen Getreidemühle fein gemahlen. Die backtechnischen Eigenschaften von Hafer ermöglichen keinen intensiven Einsatz in Brot und Backwaren. Hafermehl und auch Haferflocken können aber bis zu einem Drittel das normale Mehl ersetzen. Und genau dieses Drittel verleiht der Backware einen unvergleichlichen Geschmack. 


Mein Hafermehl-Experiment

Jedes Experiment kann schief laufen. Und dieses ging so richtig in die Hosen.  Was war passiert? Lach, jetzt bin ich mal böse und schiebe die Schuld auf die Schultern der Backschwestern. Dass die backtechnischen Eigenschaften von Hafermehl nicht toll sind, konnte ich am eigenen Leib erfahren. Die oben aufgeführte Mehl-Info hätten sie freundlicherweise auf die Verpackung drucken können. 
Also, eigentlich wollte ich meinen altbewährten schwäbischen Hefezopf backen. Ich ersetzte das kpl. Weizenmehl durch Hafermehl aus dem Testpaket der Alleskörner. Zwei Stunden habe ich den Teig gehen lassen. Als ich danach in die Schüssel schaute, traf mich fast der Schlag. Die Konsistenz sah aus, als ob ich Streusel für einen Crumble hergestellt hätte. An das obligatorische Hefezopf-Teigflechten war nicht zu denken. Nun gut. Eine riesige Schüssel gefüllt mit bröseligem Teig stand vor mir. Den kann ich doch nicht wegwerfen, oder? Undenkbar, bei diesen guten und hochwertigen Zutaten. Vorsichtig versuchte ich kleine Rollen daraus zu formen, die sogar einigermaßen ihre Form behielten. Das Ergebnis...? Schaut selbst....


Hafermehl - Hefeteig - Würstle



Zutaten für ca. 50 Stück
  • 600 Gramm Haferflockenmehl (Backschwestern)
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 80 Gramm Zucker
  • 60 Gramm flüssige Butter
  • 1 Ei
  • etwas Sahne oder Dosenmilch
  • Hagelzucker

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze).
  2. In der lauwarmen Milch die Hefe und 1 EL Zucker auflösen.
  3. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe-Milch hinein gießen.
  4. Vorteig 20 Minuten gehen lassen.
  5. Restlichen Zucker, Butter, Ei und Salz dazugeben und mit den Händen zu einem glatten, festen Teig verkneten. Die Konsistenz ist richtig, wenn sich der Teig vom Schüsselrand und von den Händen löst.
  6. Zwei Stunden gehen lassen.
  7. Jetzt nicht erschrecken, es klappt! Die Brösel vorsichtig zu 5 cm langen und 1 cm breiten Würstchen formen und auf ein Backblech legen.
  8. Die Würstle mit Sahne bestreichen und Hagelzucker darauf streuen
  9. Im Ofen ca. 15 Minuten (mittlere Schiene) backen.
FAZIT: Sie schmecken lecker!  GUTEN APPETIT!


An dieser Stelle möchte ich noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Alleskörner schicken, die mir diese Experimente ermöglicht haben. Es hat mir riesigen Spaß gemacht. Hoffentlich konnte ich meinen Teil dazu beitragen, dass der gesunde Hafer einen größeren Stellenwert in Deutschlands Küchen bekommt. Weiterhin viel Erfolg mit euren tollen Haferaktionen! 



Dienstag, 8. August 2017

NOA - Spaghetti mit vegetarischer Tex-Mex-Bolognese...

... und leckerem NOA - Weisse Bohne - Tomate

Mein NOA - Testpaket enthielt eine Broschüre mit vielen leckeren NOA-Rezepten. Ich möchte auf jeden Fall einige davon ausprobieren und auf meinem Blog vorstellen. Der Clou - sie sind in maximal 15 Minuten fertiggekocht. 

SPAGHETTI MIT VEGETARISCHER 
TEX-MEX-BOLOGNESE



Zutaten für 2 Portionen
  • Spaghetti nach Hunger 
  • 1 EL Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel (geschält und klein gehackt)
  • 1 Zehe Knoblauch (geschält und klein gehackt) 
  • 150 ml passierte Tomaten
  • 50 Gramm Tomatenmark
  • 100 Gramm Räuchertofu
  • 75 Gramm NOA - Weisse Bohne - Tomate
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Die Sauce ist schnell gemacht - am besten kommen die Nudeln ins Wasser, wenn ihr die passierten Tomaten in die Pfanne gebt.
  3. In einer Pfanne das Öl erhitzen.Die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. Dann zerbröselten Tofu und Tomatenmark mit in die Pfanne geben und mitrösten. Die Tomaten und den NOA Brotaufstrich zugeben und unterrühren. Kurz aufkochen, abschmecken und zu der Pasta servieren
FAZIT : Voll lecker, uns hat es allen ganz toll geschmeckt.

GUTEN APPETIT! 

Dienstag, 1. August 2017

Buchrezension "Als die Träume in den Himmel stiegen"



Buchrezension " Als die Träume in den Himmel stiegen" 

Klappentext
" Es gibt Reisen, die wir niemals unternehmen wollten. Und dennoch treten wir sie an, weil es der einzige Weg ist, um zu überleben. Dies ist meine Reise."
Samar muss mit ihrer Familie aus dem gelben Haus in Kabul flüchten. Mit ihren Eltern und Geschwistern kommt sie in ein Dorf im Hindukusch. Doch auch dort sind sie nicht sicher. Die Taliban überfallen das Dorf. Samar und ihre Familie bleibt nur ein Ausweg: Über die Grenzen hinaus zu fliehen, das Land zu verlassen.

Die Autorin Laura McVeigh
Laura McVeigh wurde in Irland geboren. Nach einem Spachstudium in Cambridge zog sie nach London. Die Autorin war Vorsitzende des Internationalen PEN-Clubs, außerdem Direktorin des "Global Girls Fund", der sich für Gleichberechtigung und Bildungschancen für Mädchen weltweit einsetzt. Unter anderem reiste sie dabei auch nach Afghanistan, was die Grundlage für ihren Roman war. "Als die Träume in den Himmel stiegen" ist ihr Debüt, die Rechte wurden in zahlreiche Länder verkauft. Zurzeit schreibt sie an ihrem zweiten Roman. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London. 


Die Daten zum Buch
  • 352 Seiten - Broschiert
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • ISBN: 3596299705
  • 14,99 Euro (in allen gängigen Onlinebuchhandlungen)


Resümee


Wir  begleiten Samar und ihre Familie auf einer Reise mit der transsibirischen Eisenbahn. Eine Reise in eine ungewisse Zukunft, einem möglichen Neuanfang. Während der Zug durch die unendlichen Weiten Russlands gleitet, erfahren wir rückblickend die aufwühlende Geschichte einer Familie, deren Alltag vom Schrecken des Krieges in Afghanistan geprägt wurde.

Samar ist das vierte von 6 Kindern. Ihre früheste Kindheit verbringt das Mädchen in der Hauptstadt Kabul. Als die Stadt immer mehr in die Hände der Taliban fällt, sucht die Großfamilie Zuflucht bei Samars Großeltern in den Gebirgshöhen des Hindukuschs. Dort scheint die Welt noch friedlich zu sein. Doch auch an diesem Platz vergiftet das talibanische Gedankengut schleichend die Menschen und das Leben wird geprägt von Verboten und den irren Taten religiöser Fanatiker. Wieder muss die Familie fliehen, wieder stehen sie vor dem Nichts…

Wieviel Leid kann ein Mensch erdulden? Wieviel Angst, Entbehrungen und Hoffnungslosigkeit ertragen? Samars Geschichte zeigt es uns. Und doch, zwischen all den Trümmern, gibt es die Träume, die endlich wieder etwas Glück verheißen und die Samar so oft den Weg zurück ins Leben zeigten.
Einige Male konnte ich meine Tränen nicht zurückhalten. Die Geschichte geht unter die Haut.

Mein Eindruck: Das Buch wurde in 6 Teile gegliedert. Die ersten drei davon verwirrten mich teilweise.  Ich staunte über vergangene Entwicklungen und wie sie zur Flucht mit dem Zug passten. Aber die Geschichte klärt sich auf, wird rund und die Puzzleteile fügen sich zusammen. Nicht jeder Leser wird damit zurechtkommen, mich jedoch faszinierte dieses Buch und ich gebe eine absolute Leseempfehlung. Selbst das wunderschöne Cover, welches mir anfangs unpassend erschien, fügte sich als Puzzleteil in die Geschichte ein. Das Ende von Samars Geschichte bleibt offen. Schade. Diese Geschichte hätte ein Happy End verdient.

Laura McVeigh brachte mir die Bevölkerung und das harte Leben in  Afghanistan authentisch rüber. Die Wichtigkeit der Familie, die Ehre, das Leben. Aber auch die schier aussichtslosen Fluchten der Zivilbevölkerung, die Schrecken in den Flüchtlingslagern, den Horror des Krieges.  Ihr ist ein großartiger Roman gelungen. Vielen Dank, dass ich Samar und ihre Familie auf einer Strecke ihres Lebens begleiten durfte. 


Alleskörner meets Noa

Das große Haferexperiment startete in die 5. Runde. 
Mit an Bord, NOA, der leckere vegane Brotaufstrich. 



Alles über NOA hier: 

Alles über die Alleskörner hier: 


Haferkleie aus dem Testpaket der Alleskörner


Integriert Haferkleie im Rahmen einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung und einer gesunden Lebensweise in eurem Speiseplan. Sie leistet einen wertvollen Beitrag und ist vielseitig verwendbar. Hafer enthält von Natur aus Beta-Glucan, ein natürlicher löslicher Ballaststoff, der vor allem in den Randschichten des Haferkorns enthalten ist. Da Haferkleie vorrangig aus den Randschichten und dem Keim besteht, ist Haferkleie für die Beta-Glucan Aufnahme sehr empfehlenswert. Bereits 3 Gramm täglich reduziert nachweislich den Cholesteringehalt im Blut. Ein hoher Cholesteringehalt gehört zu den Risikofaktoren für die koronare Herzerkrankung. Darüber hinaus enthält Haferkleie natürliches Vitamin B1, Magnesium und Eisen. 
(Quelle Produktverpackung Haferkleie der Schapfenmühle



HAFERKLEIE 


+ NOA - BROTAUFSTRICH WEISSE BOHNE - TOMATE

= VEGETARISCHE GEMÜSEQUICHE 



DAS REZEPT (für eine runde Tarte-Form)

Zutaten für den Boden:
  • 100 Gramm Butter
  • 200 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 75 Gramm Haferkleie
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • 1 gestrichener TL Salz
Zutaten für die Gemüsemasse:
  • 250 Gramm Cherrytomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 1 Becher NOA Weisse Bohne-Tomate
  • Salz, Pfeffer, Kräuter nach Wunsch
  • 200 Gramm geriebenen Emmentaler
Zubereitung:
  1. Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Boden zu einem geschmeidigen Teig verkneten und 30 Minuten kühl stellen.
  3. In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und das gesamte Gemüse darin andünsten. Abkühlen lassen.
  4. Eier mit dem Brotaufstrich verquirlen. Nach Bedarf würzen.
  5. Teig als Boden in eine gefettete Tarte-Form drücken und das Gemüse darauf verteilen.
  6. Eier-Gemisch über das Gemüse gießen und den Emmentaler darauf verteilen.
  7. Im Backofen ca. 30 bis 40 Minuten backen.
GUTEN APPETIT!