Freitag, 17. November 2017

Neu von sebamed: Pflege-Dusche mit Jasmin und Bambusmilch


Vor allem in der kalten Jahreszeit benötigt empfindliche Haut eine milde Reinigung, welche die Feuchtigkeitsbalance der Haut unterstützt. Daher erscheint im November die neue limitierte sebamed Pflege-Dusche mit Jasmin & Bambusmilch. 

Dank wertvoller Inhaltsstoffe reinigt die Pflege-Dusche besonders sanft, pflegt die Haut schon beim Duschen zart und hilft dabei, die Feuchtigkeitsbalance der Haut zu bewahren. Der reichhaltige Pflegekomplex mit Bambusmilch pflegt die Haut mild und verleiht ein seidigweiches Hautgefühl. Die neue sebamed Pflege-Dusche belebt mit dem exotischen Duft von Jasmin die Sinne und macht das tägliche Duschen zum Wohlfühlerlebnis. Abgestimmt auf den pH-Wert 5,5 der gesunden Haut reinigt sie mild und seifenfrei. Der pH-Wert 5,5 fördert den natürlichen Hautschutzmantel und unterstützt die körpereigene Barrierefunktion gegen Austrocknung und Reizungen. 

sebamed, die bekannte medizinische Körperpflegemarke für empfindliche Haut, entwickelt zusätzlich zu dem umfangreichen Sortiment saisonale Pflege-Duschen in limitierter Edition. In der praktischen 250ml-Tube eignet sich die neue sebamed Pflege-Dusche mit Jasmin & Bambusmilch perfekt für alle, die ihre Haut gesund erhalten wollen und ermöglicht auch Menschen mit empfindlicher Haut ein verwöhnendes Duscherlebnis. 

Das Produkt ist ab 16. November 2017 im Handel erhältlich. UVP 250 ml = 3,49 Euro

Wie alle Produkte, kann auch die sebamed Pflege-Dusche mit Jasmin & Bambusmilch im sebamed Online-Shop bestellt werden: shop.sebamed.de


Donnerstag, 16. November 2017

Handlettering mit Micro Line von Zenacolor

Seitdem Handlettering zum Trend geworden ist, bin ich mit Feuereifer dabei. Ich kann dabei herrlich entspannen und psychisch herunterfahren. Ein Hobby, ganz nach meinem Geschmack.

Für alle, die ebenfalls vom "Schöner Schreiben"-Virus angesteckt wurden, habe ich heute einen ganz tollen Einkaufs- oder Geschenketipp. Denn übrigens, Weihnachten steht bald vor der Tür...

Seit kurzem bin ich begeisterte Nutzerin der Stifte von Zenacolor.



"Zenacolor hilft, unsere Welt auf neue und aufregende Art bunt zu färben".

Das stimmt, denn das Angebot von Zenacolor lässt das Künstlerherz höher schlagen. 

  • Buntstifte
  • Aquarellfarben
  • Filzstife
  • Acrylfarben
  • Ölfarben
  • Textilmarker
  • Wasserfarben Pinselstifte
  • Gelschreiber

In diesem Post möchte ich euch die Filzstifte "Micro Line" vorstellen. 




Es handelt sich hierbei um ein Set mit 11 Farb- und 5 schwarzen Stiften. 
Das besondere ist die, mit 0,3 mm wirklich extrem dünne Spitze, ideal zum Zeichnen von feinen, filigranen Kunstwerken. Die schwarzen Auswahl beginnt mit einer 0,25 mm feinen Spitze und steigert sich in 0,05 mm Schritten bis zur Größe von 0,5 mm.




Mein Fazit
Als gelernte Technische Zeichnerin habe ich schon oft mit sehr feinen und dünnen Stiften geschrieben. Vor allem mit Tuschestiften, die man händisch befüllen musste. Man, war das eine Sauerei. Irgendetwas wurde immer beschmutzt. Die Kleidung, die Finger, das Papier... 
Diese Zeiten sind zum Glück vorbei, vor allem seit Zenacolor in meinem "Künstlerhaushalt" eingezogen ist. Ich bin sehr glücklich über diese Micro-Filzer. Für mich sind sie der Hammer! 
Die Spitzen sind trotz der feinen Ausführung stabil und sie geben die Farbe gleichmäßig ab. Die Farbe trocknet schnell, hier gibt es nichts auszusetzen.

Liebes Team von Zenacolor: Bitte erweitert das Micro-Line Set. 12 Farben sind definitiv zu wenig!

Ich möchte Euch die Stifte weiterempfehlen. Ihr bekommt sie momentan für 16,90 Euro direkt bei Amazon. Glaubt mir, es lohnt sich. Diese Stifte machen einfach nur Spaß!

Handlettering von Josetta









Mittwoch, 15. November 2017

Buchrezension - Ein Reif von Eisen - Die Königschroniken



„ Die alten Götter zürnen“. Untrügliche Zeichen sprechen dafür. Die Blätter der heiligen Esche welken, die Natur gerät aus den Fugen. Nur noch wenige können diese Zeichen deuten. Sie wissen: „Die alten Götter müssen besänftigt werden“. Legenden berichten von dem Einen, dessen Geburt so ungewöhnlich war, dass nur er Gehör bei den Göttern findet. Und so wird der junge Pol auf  eine gefährliche und fast aussichtslose Reise geschickt…



„Die alten Götter zürnen, die Dunkelheit naht“. Das begreift auch Morwa, Sohn des Morda, furchtloser und tapferer Herrscher des Nordens. Er möchte die nördlichen Völker vereinen, um gemeinsam der Gefahr zu trotzen. Aber der Tod lauert bereits auf den schwerkranken Hetmann und noch hat er keine Ahnung, welcher seiner vier Söhne würdig genug ist, den Reif aus Eisen an seiner Statt zu tragen. Die Entscheidung eilt, denn die längste, dunkelste und kälteste Nacht des Jahres nähert sich unausweichlich…



„Die alten Götter zürnen“, doch Leyken aus der Oasenfamilie Banu Qisai, beheimatet weit unten im Süden, hat andere Sorgen. Ihr Auftrag lautet: „Du musst deine Schwester töten“. Keinem Angreifer ist es bisher gelungen, in das Herz des Kaiserreichs der heiligen Esche vorzudringen, dem Ort, an dem das Mädchen die Klinge gegen Ildris erheben soll. Schweren Herzens kämpft Leyken sich durch das Wurzelgeflecht der Esche, dem Zentrum der Rabenstadt, so alt wie die Welt…

Die Königschroniken, mit dem Auftakt „Ein Reif von Eisen“ bietet alles, was von einem Fantasy-Epos erwartet wird. Stephan M. Rother erfand das Rad nicht neu. Und so erwarten den Leser blutige Schlachten, Intrigen, Legenden, die zur Wirklichkeit wurden, mythische und magische Momente und geheimnisvolle Wesen. Alles vereint im Königreich Ord, der Rabenstadt mit seiner heiligen Esche bis hin zu den südlichen Oasenvölkern.  
Ich verweilte gern in diesen mittelalterlich angehauchten Welten und die Königschroniken haben mir ein paar vergnügte und recht spannende Lesestunden geschenkt. Die Lektüre ist anspruchsvoll und war zu keiner Zeit langweilig. Die Charaktere sind stimmig und ich konnte der Story gut folgen. Die Cliffhanger genau an den richtigen Stellen platziert. Allerdings ist es meiner Meinung nach kein Buch, welches man schnell mal durchliest. Ich brauchte recht lang dafür, aber ich genoss jede Seite. Lediglich die Namen der Protagonisten bereiteten mir einige Schwierigkeiten. Ohne das Geschlechtsregister, das zum Glück als separate Karte zur Verfügung steht, wäre ich besonders bei Morwas Familie hoffnungslos verloren gegangen.




Fazit: 
Die Königschroniken brauchen sich in meinem Buchregal nicht vor Reihen wie Shadowmarch, Das Geheimnis der großen Schwerter, oder gar Game of Thrones verstecken. Ich gebe eine absolute Leseempfehlung. Ein Muss für Fantasy-Fans. Ich jedenfalls freue mich über den zweiten Teil, angekündigt für das Frühjahr 2018 und hoffe, dass mich die Geschichte noch eine Weile in meiner Lesewelt begleiten wird.  


Die Daten zum Buch
  • Broschiert, 384 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Verlag (erschienen am 20. Oktober 2017)
  • ISBN: 978-3-499-27356-8
  • Preis: 14,99 Euro in allen gängigen Buch- und Online-Buchhandlungen 
In eigener Sache:



Stephan M. Rother ist ein Autor, den ich sehr schätze und mag. Ein Schreiber, der ganz nah bei seinen Lesern ist und unermüdlich auf alle Fragen, Anregungen und Sonstiges auf seine ganz eigene und sehr  liebenswerte Art reagiert. Vielen lieben Dank dafür, bleib wie du bist!
Und so habe ich mir erlaubt, Urheberrechte zu verletzen und seine Playmobil-Kunstwerke, die Szenen aus den Königschroniken darstellen, auf meinem Blog zu platzieren.
Übrigens, es lohnt sich, Stephan ein Facebook "Gefällt mir" zu schenken. Ich zumindest werde auf seine Autorenseite immer bestens unterhalten. 

Weiterhin viel Erfolg! 

Das Buch  wurde mir durch eine Leserunde von Lovelybooks zur Verfügung gestellt.  

Mittwoch, 1. November 2017

Onlineshop Delieta - Die individuelle Handtasche für jeden Look

Im Rahmen eines Onlineshop-Tests, durchgeführt vom Testportal Konsumgöttinnen, durfte ich den Onlineshop Delieta testen. Mir wurde ein 25% Rabattcoupon zur Verfügung gestellt, mit dem ich nach Herzenslust einkaufen konnte. Vielen Dank dafür. 


Delieta
Das Grundprinzip von Delieta ist ganz einfach. Sie bieten Grundtaschen in 3 verschiedenen Varianten an (siehe obere Fotos). Diese werden in der Farbe Schwarz geliefert. Zusätzlich verwandeln stylische Designs (die man individuell dazu kaufen kann), außen befestigt mit einem kleinen Magnetdruckknopf, die Tasche in einen kpl. neuen Look. Auch die Henkel kann man farblich dazu anpassen. Eine tolle Idee!





 Die Vorgeschichte...

  • Die Startseite, die das Prinzip von Delieta erklärt, erschlug mich persönlich mit zuviel Text, zumal ich spät abends die Internetseite aufgerufen habe. Und so kam es, wie es kommen musste. Ich erwischte beim Klicken zuerst die Auswahl der Taschendesigns und suchte mir ein Motiv aus, welches mir auf Anhieb gefiel. Das Design "Mainau."
     
  • Unglücklicherweise, wird genau dieses Exemplar Mainau, auf der Artikelseite mit einem Henkel abgebildet. Und landete darum im Warenkorb. Ich zögerte zwar noch (Grundtasche? hä?)  schloss aber dann meine Bestellung  mit der Meinung ab, bei diesem Design kann man sich individuelle Henkelfarben dazubestellen, alles andere bringt sie mit. 
Der Bestellvorgang
  • Der Bestellvorgang ist einfach und kinderleicht. Das haben die Programmierer und Webseitenhersteller von Delieta wirklich hervorragend hinbekommen. 
  • Registriert man sich als Neukunde, werden alle relevanten Daten sofort eingetragen. (Adresse, Emailadresse, Passwort...) Im nächsten Schritt verwaltet man seine Zahlungsart und die Newslettereinstellungen. Eine Bestätigungsmail später ist man Kunde von Delieta, legt seine Produkte in den Warenkorb, sendet diesen ab, fertig. 
  • Zwei bis drei Tage später, klingelt der DHL Bote und ihr dürft euch über eure neuen Taschen freuen.
  • Zahlungsmethoden: Visa, Mastercard, Paypal, Vorkasse, Nachnahme, Rechnung
  • Versandkosten: 5,90 Euro, ab einem Bestellwert von 75 Euro versandkostenfrei.
  • Der Kunde erhält per Mail einen Trackingcode und kann seinen Lieferstatus online mitverfolgen. 

Der Auspackmoment
  • Der war natürlich eine Enttäuschung. denn anstelle meiner erwarteten Henkeltasche, lag "nur" das Wechselteil in meinem Paket. Mit dem ich leider nichts anfangen kann.
  • Aber, und das muss ich Delieta hoch anrufen: Sie versuchten mich telefonisch zu erreichen, um mich vermutlich über den Irrtum aufzuklären. Leider erreichten sie mich nicht. Ich selbst habe nicht zurückgerufen, ich sah damals keinen Grund dafür.


Mein Fazit:
  • Kundenbetreuung, Angebot, Bestellvorgang... ALLES SUPER.
  • Die unglückliche Bestellung und alle Fehler waren allein meine eigene Schuld.
  • Ich bemängle lediglich, dass auf der Startseite des Shops eine Bilderflut des Prinzips Grundtasche + Wechseldesign  fehlt. Auf der Startseite sind alle Taschen bereits mit Wechseldesing zu sehen. Und damit nahm mein Bestell-Unglück seinen Lauf...
  • Die Taschen befinden sich preislich bereits an meiner Schmerzgrenze. Aber sie sind hochwertig und gut verarbeitet. Auch hier habe ich nichts auszusetzen.
  • Also ran Mädels, Weihnachten kommt bald (Geschenketip) und ich kann die Taschen und den Shop weiterempfehlen
  • HAPPY SHOPPING LADIES!